Miet
wagen

Fuerteventura

Fuerteventura Orte

Fuerteventura Strände

Ferienspaß und Freizeit

Sportaktivitäten

Einkaufen und Märkte

Kultur, Mühlen & Museen

Ausflugsziele

Klima & Wetter

Pflanzen & Tiere

Dienstleistungen und Ärzte

Bank, Post, TV & Internet

Fuerteventura Restaurants

Fuerteventura Bars & Discos

Verkehrsmittel

Bilder von Fuerteventura

 

Impressum, Kontakt und
Datenschutzerklärung

Strände auf Fuerteventura

Weitere Infos:

Allgemeine Informationen

Strände im Norden:

Playas de Corralejo

Playas de Cotillo

Playa de Garcey - Ajuy

Strände im Süden:

Playa de Sotavento

Playa de Esquinzo

Playa de Risco del Paso

Playa del Matorral

Playa de Morro Jable

Playa de Tarajalejo

Playa Barca

Playa de los Ojos

Playa de Cofete

 

 

 

Strände auf Fuerteventura

Fuerteventuras Strände

So facettenreich die Landschaft von Fuerteventura ist, so unterschiedlich sind auch die Strände. Die wohl berühmtesten und beliebtesten Strände von Fuerteventura befinden sind an der Küste der Halbinsel Jandia. Gemeint sind damit die Strände Playa de Sotavento, Playa de Esquinzo Butihondo und Playa del Matorral. Sie sind endlos lang und so weitläufig das Ihnen immer wieder, besonders am Playa del Matorral (Playa de Jandia), Strandläufer entgegen kommen. Der Strand besteht aus hellem feinen Sandkörnern die von der nahegelegenen Sahara herübergeweht wurden.

Fuerteventuras Strände

Typische Strandrestaurants gehören zum Erscheinungsbild der besuchten Strände auf Fuerteventura. Hier können Sie eine Kleinigkeit essen, wie zum Beispiel Hamburger (hier gehören automatisch Pommes dazu), Salate oder Brot mit Aioli und sich vor der Sonne schützen. Unterschätzen Sie niemals die Sonne auf Fuerteventura.

Die Insel befindet sich in der Nähe des Äquators und ist somit ziemlich strahlungsintensiv. Daher ist eine Kopfbedeckung an den ersten Tagen sinnvoll. Toiletten, Duschen und Lifeguards sind natürlich auch vorhanden. Die Inselregierung achtet besonders darauf die Strände rein und sauber zu halten. Abfalleimer sind in regelmäßigen Abstand angebracht und nach täglicher Badesaison werden die Strände gesäubert. Auf Fuerteventura wird auf Umwelt- und Naturschutz sehr geachtet.

Playa de Gran Tarajal auf Fuerteventura

In der Gemeinde Pajara unterteilt man die Strände von West- und Ostküste. Der Osten ist die Windschattenseite, auch Sotavento genannt. Die wilde schroffe Westküste genannt Barlovento, die Windseite. Hier haben die weissen und langen Sandstrände einen sanften Wellengang anders als an der Nord und Westküste von Fuerteventura.

Fuerteventura Urlauber wissen zusätzlich um die stetig wehende Passatwinde und schützen sich so am feinen Sandstrand mit einem Windschutz oder mit Zelten. Denn die kleinen wehenden Sandkörnchen können auf nackter Haut empfindlich schmerzen.

 Playa de Esquinzo auf Fuerteventura

Nicht weniger schön sind hingegen die Strände bei Cofete, im Westen der Insel, oder im Norden bei Corralejo. Die Strände an der Westküste sind zum baden, surfen, tauchen oder harpunieren eher ungeeignet, da schon mal Touristen durch die dortigen gefährlichen Unterwasserströmungen ums Leben kamen. Aber wenn Sie sich nur ein Sonnenbad gönnen möchten oder Ihre Ruhe wollen, ist Playa de Cofete auf Fuerteventura eine gute Wahl zum relaxen. Den gesunden und nährstoffreiche Lavasandstrand zum Sonnenbaden gibt es u.a. in Tarajalejo oder im ruhigen Örtchen Puerto de la Cruz am Westzipfel der kanarischen Insel Fuerteventura.

An Fuertventuras Stränden herrscht striktes Hundeverbot und die Guardia Civil fährt Streife!